Schmerz/Kiefergelenk

Richtig erkannt, effizient gebannt

Chronischer Gesichtsschmerz ist ein verbreitetes Problem, das viele Ursachen haben kann. Betrof­fene konsultieren deshalb oft Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen, erhalten entsprechend unter­schied­liche, zuweilen einander widersprechende Aus­künfte und durchleben nicht selten vergebliche Behandlungsversuche. Der enttäuschte Patient verliert sein Vertrauen zum Behandler und wechselt den Arzt. Doch das muss nicht sein. Die Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie kann in vielen Fällen mit abgestuften Behandlungsstrategien effizient helfen.

Schlüssel zur erfolgreichen Behandlung ist jedoch die präzise Abklärung der Schmerzursachen. Diese sind häufig nicht auf einen Störfaktor allein zurück­zuführen. Der MKG-Chirurg ist aufgrund seiner Qualifikation als doppelapprobierter Arzt und Zahnarzt in der Lage, sowohl lokale, auf Zahn- und Kiefererkrankungen zurückzuführende, als auch allgemeinmedizinische Ursachen zu diagnostizieren und in ein komplexes Behand­lungskonzept einzuordnen.

Der Mund-Kiefer-Gesichtschirurg kann für die unterschiedlichsten Schmerz­erkran­kungen ein geeignetes Therapiekonzept anbieten. Von der physikalischen Therapie und Physiotherapie über die Schienenbehandlung und medikamentösen Therapie bis hin zu kieferorthopädischen und kieferchirurgischen Maßnahmen werden dabei alle Möglichkeiten in Betracht gezogen. Als für den Gesichtsschmerz spezialisierter Arzt vereinbart und vermittelt der MKG-Chirurg darüber hinaus auch die notwendigen Konsultationen mit anderen kompetenten Fachvertretern, sodass eine individuell, den Bedürfnissen des Patienten entsprechende, mehrschichtige, gezielte Behandlung gewährleistet werden kann. Bei der großen Mehrzahl der Betroffenen kann dadurch eine deutliche Linderung der Beschwerden erreicht werden.

Gesichtspunkte

Typische Symptome, bei denen Sie sich an den MKG-Chirurgen wenden sollten

  • Schmerzen in den Kiefergelenken, die in die Ohren, zur Schläfe, in den Hinter­kopf, zum Hals oder in die Schultern ausstrahlen (wegen der "Ohren­schmerzen" wird häufig der HNO-Arzt aufgesucht!).
  • Nicht selten treten Schmerzen auch an der Halswirbelsäule, am Rücken und der Schulter auf.
  • Schmerzen beim Kauen oder Sprechen.
  • Manchmal schmerzhafte Behinderung der Mundöffnung oder des Mund­schlus­ses, Abweichung des Kinnes bei der Mundöffnung zur Seite.
  • Schmerzhafte Schwellungen der Kaumuskulatur
  • Rötungen und Schwellungen der Kiefergelenke